Früh-Defibrillatoren können Leben retten.

Frühdefibrillator jetzt am Rathausplatz in Sipplingen !

Seit Ende Juni 2016 ist der neue Früh-Defibrillator am Rathausplatz am Nebengebäude des Anwesens Schuldt, unterhalb der Außentreppe, für jeden frei zugänglich angebracht.

In einem kleinen Festakt wurde der Früh-Defi seitens der Gemeinde und dem DRK-Sipplingen am 29.06.16 an die Bevölkerung übergeben.

Ca. 80 % der Herzkreislaufstillstände, hervorgerufen beispielsweise durch einen Herzinfarkt oder eine Erkrankung, werden durch ein sogenanntes Herzkammerflimmern begleitet, welches den Herzmuskel derart schädigt, dass nach etwa 10 Minuten der Tod des Patienten eintritt. Nur durch den schnellen Einsatz eines Frühdefibrillators kann ein solches Herzkammerflimmern beendet werden. Die Chance, die Herz-Lungen-Wiederbelebung (Reanimation) erfolgreich durchzuführen und damit das Leben des Patienten zu retten, steigt mit dem Einsatz des Früh-Defibrillators um das 2 bis 3 fache.

Der DRK-Ortsverein Sipplingen e.V. bietet allen interessierten Einwohnern eine kostenfreie Einweisungsveranstaltung (ca. 2,5 Std) in den Früh-Defi an. Bitte melden Sie ihr Interesse bei unten genannten Kontaktpersonen des DRK-Ortsvereins an. Gerne schulen wir auch z.B. in Ihrem Vereinsabend.

Der Einsatz eines DEFIs ist ganz einfach – es kann nichts falsch gemacht werden.

Frühdefibrillatoren sind keine Geräte vor denen man Angst haben müsste. Die Geräte sind so konstruiert, dass selbst medizinische Laien ohne Probleme zurecht kommen. Mittels einer Sprachausgabe leitet der DEFI den Ersthelfer durch den gesamten Einsatz. Wir führen Ihnen dies gerne vor und schulen Sie für einen erfolgreichen Einsatz. Senden Sie uns einfach über unser Kontaktformular Ihre Anfrage.

Die Gemeinde Sipplingen hat den neuen Früh-Defibrillator dankenswerter Weise finanziert, der DRK-Ortsverein betreut diesen und stellt dessen Einsatzfähigkeit sicher.

Bitte melden Sie  jeden Einsatz des Früh-Defibrillators unverzüglich an das DRK-Sipplingen.

Das Jugendrotkreuz in Sipplingen meldet sich zurück.

Am 21.April 2016 haben wir unsere bereits früher existente Jugendrotkreuzgruppe wieder neu zum Leben erweckt. Anknüpfend an die zurückliegende, erfolgreiche Jugendarbeit mit bis zu 70 aktiven Mädchen und Jungen, wollen wir junge Menschen gewinnen, die Interesse haben, neben Spielen, Basteln, Spaß, Jugendfreizeiten, Unterstützung der DRK-Bereitschaft bei geeigneten Einsätzen und sonstigen Aktivitäten, auch spielerisch die Ansätze der Ersten-Hilfe kindgerecht kennen zu lernen. Eine wertvolle Jugendarbeit, um Gemeinsinn und die Bereitschaft anderen zu helfen schon im Kindesalter zu fördern.   

Das Jugendrotkreuz ist am 21. April2016 mit der ersten Gruppenstunde gestartet. Nachdem wir bereits zu einer ansehnlichen Gruppe angewachsen sind, wollen wir dennoch weiterhin die Sipplinger Eltern informieren und bei ihren Kindern das Interesse für die „neue“ Jugendarbeit des Jugendrotkreuzes wecken. Wir richten uns dabei zunächst an Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 8 -18 Jahren.

Die Jugendleiter

Nico Orth und Sascha Popp, welche beide auch als aktive Kameraden in der DRK-Bereitschaft Sipplingen tätig sind, leiten das Jugendrotkreuz verantwortlich und kindbezogen gemeinsam.
Die beiden in Sipplingen wohnhaften Kameraden haben sich für diese Aufgabe mit Lehrgängen des Kreisverbandes des DRK bestens vorbereitet.
Unterstützt werden sie in der Gruppenarbeit von unserer Kameradin Michelle Beirer. Sie ist in Ihrer Freizeit als Rettungssanitäterin Mitglied des Rettungsdienstes des DRK.

Das Jugendrotkreuz fungiert innerhalb des DRK Sipplingen als Jugendgliederung und gehört dem Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Sipplingen e.V., an.